Interkulturelle Führungs- und Teamkompetenzen auf dem russischen Markt

ATG-CNT Consult (Moskau-Hamburg)

Constance Kachcharov, Partner



Kostspielige Reibungsverluste aufgrund von Missverständnissen müssen nicht sein! Wenn Sie sich mit mindestens einem der folgenden Sachverhalte konfrontiert sehen, dann ist vorliegendes ATG-CNT-Trainingspaket für Ihr Unternehmen das Richtige:

  • Das deutsche Mutterhaus vermisst bei den russischen Mitarbeitern die Identität mit dem Gesamtgeschäft und deren Einbindung ins globale Team.
  • Globale Vorgaben und bestimmte Ergebniserwartungen der deutschen Zentrale (z.B. hins. Marktbearbeitung, Personalarbeit, Arbeitsstrukturen) stoßen vor Ort auf Realisierungsschwierigkeiten. Auftretende Probleme werden jedoch nicht proaktiv kommuniziert.
  • Die Belegschaft der lokalen Niederlassung wünscht sich von deutscher Seite mehr Verständnis für ihre Belange und stärkeres Eingehen auf die Spezifik des russischen Marktes.
  • Die Geschäftsführung der russischen Tochtergesellschaft (Expats wie lokale Manager) erhofft sich bei ihrer Arbeit effektivere Unterstützungen durch die deutsche Zentrale, in bestimmten Bereichen jedoch auch mehr Gestaltungspielraum.
  • Eigentlich dringende Entscheidungen werden hinausgezögert, weil deutsche und russische Kollegen aneinander vorbeizureden scheinen. 
  • Deutsche Zentrale und russische Tochtergesellschaft ergeben zusammen immer noch kein „WIR“. 

Gelangen deutsche Expats in Russland in konkrete Führungsverantwortung, sind spezielle Handlungskompetenzen gefragt. Das Wissen aus vorher absolvierten interkulturellen Seminaren über „Dos and Don´ts“ hilft dann nicht mehr weiter. In solchen Situationen kommt es auf ein eingespieltes, für das deutsch-russische Beziehungsgeflecht sensibilisiertes lokales Team an, das die westliche Führungskraft in der russischen Niederlassung nach Kräften unterstützt und Irritationen schnell überwinden helft. Häufig jedoch mangelt es den russischen Mitarbeitern - darunter auch und gerade den Führungskräften - an den dafür erforderlichen interkulturellen Fähigkeiten und Führungsqualitäten.

Folge: Kommunikation und Beziehungsklima zwischen deutscher Zentrale und russischer Niederlassung, aber auch innerhalb des russischen Teams werden empfindlich gestört. Missverständnisse, ineffiziente Abstimmungsprozesse, verschleppte Entscheidungen, schwelende Widerstände und Spannungen können Ihr Unternehmen bares Geld und ein erhebliches Stück Wettbewerbsfähigkeit auf dem russischen Markt kosten.

Veranstaltungs-Format:

auf die Unternehmens-Bedürfnisse zugeschnittenes Entwicklungsprogramm, bestehend aus Bedarfs- und Kompetenzdiagnostik, Trainings– und Diskussionseinheiten, Team- und (auf Wunsch hin) Einzelcoachings , Transfer- und Feedbackmodulen

Arbeitssprachen: Russisch, Deutsch

Lern- und Trainingsziele:

  • Entwicklung und Profilierung der für die Beziehungen zwischen deutschem Stammhaus und lokaler Niederlassung sowie für die Arbeit in multikulturellen Teams innerhalb der Niederlassung wesentlichen Soft Skills, Kommunikations- und Handlungskompetenzen
  • Stärkung der emotionalen Intelligenz der Programmteilnehmer im Hinblick auf eine gemeinsame Wertekultur im gesamten Unternehmen
  • Entwicklung interkultureller Führungskompetenzen
  • Optimiertes Beziehungsmanagement zwischen Stammhaus und Niederlassung sowie innerhalb des multikulturellen Teams in der Niederlassung

Broschüre downloaden